VA-2024-03

Cash for culture
(Tag 3)

Kultur-Förder-Gipfel

  • Veranstaltungsformat:

  • Vortrag, Kongress/Tagung
  • Themenfeld:

  • Förderprogramme, Kulturförderer
  • 17. April 2024

  • 10:00 bis 18:00 Uhr
    Einlass ab 9:30 Uhr

  • Zentralbibliothek (KAP 1)
    Reallabor
    Konrad-Adenauer-Platz 1
    40210 Düsseldorf

Beschreibung

Alle reden über Geld, wir auch.

Im Laufe des Tages präsentieren sich rund zehn der wichtigsten Akteure der (Kultur-) Förderlandschaft in NRW und stellen ihre Programme vor. Hierbei lernt ihr die verschiedenen Organisationen, Kontaktpersonen, Unterstützungsangebote und Förderformate kennen.

Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit, in Einzelgesprächen (vor Ort buchbar) individuelle Fragen zu euren Projekten zu stellen.

10:00-10:30 Uhr
Intro | Was sind förderfähige Projekte? -oder- Nutzlose Kunst und die Ziele der UN für nachhaltige Entwicklung.
10:40-11:10 Uhr
LaB K – Landesbüro für Bildende Kunst/Kunsthaus NRW (Dr. Susanne Ristow, Programmleitung | Dr. Franziska Wilmsen, Referentin des LaB K)
11:20-11:50 Uhr
LFDK – NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste (Nele Marx, Projektförderung)
12:00-12:30 Uhr
LVR – Landschaftsverband Rheinland (Eva Kirbisch, Regionale Kulturförderung Rheinland Nord)
12:30-13:30 Uhr
Mittagspause
13:30-14:00 Uhr
RKP – Regionales Kultur Programm NRW (Dr. Ingrid Misterek-Plagge, Kulturraum Niederrhein e.V. | Anna Nuß, Region Köln/Bonn e.V. | Meike Utke, Kreis Mettmann)
14:10-14:40 Uhr
Aktion Mensch (Nelli Riedinger & Christine Sommer, Beratung Förderung)
14:50-15:20 Uhr
PopBoard NRW (Karla König, Referentin der Geschäftsführung)
15:30-16:00 Uhr
Kunst- & Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf (Stefan Drzisga, Geschäftsführer)
16:10-16:40 Uhr
Bürgerstiftung Düsseldorf (Susann Fellen, Geschäftslführerin)
16:50-17:20 Uhr
Sozioklultur NRW (Carsten Nolte, Referent)
17:30-18:00 Uhr
Abschluss | offene Fragen

Zusatzinfos

Für die Mittagspause (Selbstverpflegung) steht u.a. das „Xafé“ direkt im Haus zur Verfügung. Hier werden wechselnde Gerichte inspiriert von der arabischen, türkischen und mediterranen Küche angeboten. Darüber hinaus sind zahlreiche weitere Lokale fußläufig zu erreichen.

In der Zentralbibliothek können wir unseren Gästen als externer Veranstalter keine Getränke zur Verfügung stellen. Wir bitten daher alle Teilnehmenden, Getränke selbst mitzubringen oder vor Ort zu erwerben.

Voraussetzungen

Alle Tage der Gesamtveranstaltung „Cash for Culture“ können einzeln besucht werden. Daher ist für jeden Tag eine separate Anmeldung (Ticketbuchung) erforderlich.

Wer Fragen zu einem konkreten Projekt hat, sollte dieses kurz und prägnant vorstellen können. Dazu kann eine Projektskizze hilfreich sein, die je nach Bedarf folgende Punkte enthalten sollte:

1.) Projekbeschreibung
2.) Projektbeteiligte und Expertise
3.) Motivation (Was treibt uns an?)
4.) Problemstellung (Welcher Herausforderung stellen wir uns?)
5.) Maßnahmenbeschreibung
6.) Zeitplan
7.) Ziele
8.) Zielgruppe(n)
9.) erwartete Wirkung

Sollten hierzu Fragen bestehen, können diese gerne am ersten Veranstaltungstag geklärt werden. Am Ende des ersten Tages, um 17.30 Uhr, wird es eine kleine Einführung in den Ablauf des „Kultur-Förder-Gipfels“ geben. Hier beantworten wir gerne alle Fragen, die im Vorfeld bestehen.